Die 70er – Teil 5: Sind so kleine Hände …

21. Juli 2012

Die 70er - Teil 5 - Sind so kleine Hände

Wer sich den shmashing Hit von Bettina Wegner anhören möchte, kann dies hier tun – (Click! ->) „Sind so kleine Hände“.

Die abgeschnittene Hand tauchte natürlich in vielen Filmen und Serien auf – die gruseligste Version war die in dem Film „The Hand“ von Oliver Stone aus dem Jahr 1981. Ich bin mir sicher, dass Stone die Idee dazu bereits in den 70ern hatte!

Share

12 Responses to “Die 70er – Teil 5: Sind so kleine Hände …”

  1. Uli sagt:

    Bettina Wegener, wohl die schlimmste Heulsuse die jemals eine öffentliche Bühne betreten hat. Und man durfte es damals nicht wagen etwas gegen sie zu sagen, sonst war man bei mancher holder Weiblichkeit als muffiger Reaktionär abgestempelt
    Deswegen sag ich es jetzt: Sauschlechte Texte, sauschlechter Gesang, traf nur bei manchen Weltschmerzlern den Nerv, allen anderen wäre eine Wurzelbehandlung lieber gewesen, als sich diesen Mist anzuhören.

    • … wobei sie inhaltlich schon eher recht hatte. Denn wer will denn schon rückgratlose, geschlagene Kinder. Nur stieß ihr Gesang in den 70ern halt auf völlig taube Ohren, weil die Erziehergeneration schon erzogen wurde von Menschen, denen offensichtlich jedes Rückgrat fehlte und die selber in ihrer Kindheit geschlagen wurden und dies nahtlos an die frisch nach dem Krieg geborenen weiter gaben und so wurde es auch für ein Kind in den 70ern kein Zuckerschlecken Kind zu sein. Eventuell wäre ihr Gesang eingepackt in Abba-Sound besser angekommen? Man weiß es nicht, man weiß es nicht.

      • Uli sagt:

        Für Abba Sound wären diese Themen sicher auch nicht geeignet gewesen.
        Auch wenn sie inhaltlich recht hatte, das ganze war doch ziemlich wohlfeil. Ihre Fangemeinde wärmte sich mit dem guten Gefühl auf der richtigen Seite zu stehen, vom Rest wurde sie nichtmal ignoriert.
        Aber dieses unschuldige-Kinder heiteitei ging schon ganz fürchterlich auf den Sack. Man dient einer guten Sache nicht mit schlechter Kunst (und ex-DDR Bonus)
        Später hatte sie dann eine Affäre mit Macho-Lafontaine man fasst es nicht.
        War schwer verliebt in ein Mädchen das nur einen Fehler hatte, Fan von ihr zu sein. Deswegen musste ich an ihr leiden.

  2. Becci sagt:

    Wir mussten das Lied in der Schule singen, so mit ca. 12 Jahren. Irgendwie war das Lied sehr verstörend, mit Rückgratdingens und so. Aber ich mag deine 70er-Zeichnungen sehr, auch wenn ich erst in den 90ern geboren bin. 😉

  3. Ozzy sagt:

    Unser Fernseher sah zwar aus wie aus Holz, war es aber glaube ich nicht. 😉 Wir hatten vier Programme, denn so nah an der Grenze konnten wir bei gutem Wetter DDR-Fernsehen empfangen.
    Wurden bei Euch Linkshänder noch umerzogen? Ich weiß noch, dass bei uns Linkshänder zwar von ihren Mitschülern teilweise belächelt wurden, aber die schrieben alle mit der linken Hand.
    Das böse Händchen ist niedlich.

    • Michaela sagt:

      Schlimmer! Man bekam sogar noch Schläge auf seine linke Hand! Da konnte sich die Wegner nen Wolf singen, hat nix genutzt! Zumindest in unserer Familie nicht, die gelinde gesagt zu drakonischen Strafen neigte. Ich war riesig froh, Rechtshänderin zu sein … ^^

  4. Leah sagt:

    Hab grad was zu händchen getweete bevormich das gesehen hab. LOL.
    Ich darf noch ans „eiskalte händchen“ der Addams Family erinnern. Stammt zwar aus den sechzigern, schwappte aber jahrzente über

RSS feed for comments on this post. And trackBack URL.

Leave a Reply

*