Archives

Ich male die Ehemänner meiner Follower

Dienstag, 17. Juli 2012

the moods of danielMeine besondere Freundin Berlinessa_NYC wohnt im New Yorker Vorort Bushwick und es ist eine Freude ihr bei Instagram zu folgen. Fans von der New Yorker Skyline, skurrilen Nachbarschaftsfesten, Selbstportraits, Kunst sollten dies auch tun.

Ihr wunderbarer Gatte kommt auch in ihrem Stream vor – und egal was die beiden erleben – wilde Partyexzesse, Ausstellungsbesuche, Bummeln, Lümmeln, Nägel lackieren – Daniels „überbordend emotionale“ Gesichtsmimik ist sofort Gesprächsthema Nummer 1 auf Instahude. Seht am besten selbst mal nach …

Share

Fotosafari

Montag, 21. Mai 2012

Aktuell verbringe ich meine komplette Freizeit mit dem Abknipsen der Welt – dies ist nur eine Art Kollateralprojekt zu einem Kunstprojekt, das Michael und ich zur Zeit aushecken: Michael knipst nämlich alle wunderschönen Turmuhren ab, die wir in der Landschaft herumlungern sehen.

In Kürze brauchen wir da auch Tipps von allen Turmuhr-Fanatikern. Wer in seiner Umgebung wunderschöne künstlerisch perfekte, aber auch pittouresk halb zerfledderte Turmuhren kennt, darf uns deren Geoposition sehr gerne mitteilen. Wir kommen dann und knipsen!

Und hier nun ein winziger Bruchteil der Fotos, die ich in den letzten 4 Tagen im Allgäu, in der Schweiz und in Österreich geknipst habe:
Schweiz, Österreich, Allgäu-Safari

Share

Fotosafari (… es muss nicht immer Sepia sein)

Montag, 7. März 2011

Fotosafari

Hier zu sehen, meine Fotosafaris der letzten Zeit durch Erlangen, Bayreuth und Nürnberg für meine Instagram-Timeline. Instagram ist kein Filter-Tool um über jedes Foto einen Sepia-Filter zu kippen, sondern eine Timeline-Community wie Twitter. Der Reiz liegt darin, dass Fotografen aus aller Welt deine Timeline mit interessanten Fotos aus allen Teilen der Erde bereichern.

Hier sind ein paar verfolgenswerte Instagramer, die aktuell meine Timeline füllen: konokoy, londonexplorer, ajbaker50, xxxyxyz, anton_in_nyc, sofia_alex und sehr sexy: alissa_brunelli

Und hier kann man sich einen Überblick über alle meine jemals geschossenen Instagrams verschaffen und sie sogar ausdrucken. Sehr urig – scheinbar tritt man alle Rechte an seinen Bildern ab, was Profi-Fotografen unbedingt beachten sollten!

Share

Wie Twitter, nur in Bildern

Freitag, 18. Februar 2011

Ich habe hier einen kleinen Teil meines Instagram-Feeders zusammen gestellt, um zu zeigen, warum ich so begeistert von dieser kleinen aber feinen Foto-App bin. Ähnlich wie bei Twitter, kann man sich eine Timeline zusammenstellen, die hier jedoch lediglich aus Fotos besteht. Tagtäglich wandern nun genau die fotografischen Augenblicke an mir vorbei, die andere Menschen, am anderen Ende der Welt oder auch hier bei mir in der Nähe, zeitnah knipsen und bei Instagram in ihr „fotografisches Tagebuch“ füttern.

Jeder, der Instagram nutzt, sollte genau die Menschen anfangen zu verfolgen, deren Fotos seinen eigenen Betrachtungsinteressen entspricht. Ich zum Beispiel liebe es Menschen und Architektur zu sehen. Die Lieblinge meiner Instagram-Timeline sind:

Anton_in_nyc (ein toller New-Yorker Fotograf, der einen genialen Blick für Menschen hat), xxxyxyz (ebenfalls aus New-York, sehr geniale Architekturfotos), Lilianaberlin (tolle Berlinfotos mit vielen Menschen, könnte aber öfter mal den Sepiafilter weglassen), paul1978 (ein Cubaner, Schwerpunkt Architektur, Autos, Menschen), mrciccio (aus Marrakesch), lomokev, hirnkoenigin (ich liebe ihre Alltagsbetrachtungen), victoriahamburg (ich liebe ihre Architekturfotos), naruedom (aus Asien, farbig, klasse!)

instagram

Share

Instagram

Donnerstag, 17. Februar 2011


Ich bin heute der Instagr.am-Community beigetreten und bin schwer begeistert. Ein Feed, der lediglich aus höchst inspirativen und teilweise sehr genialen Fotos besteht. Mein Einstieg bestand aus einem Ravin Rabbit und einer Reihe von spontan geknipsten Schaufensterpuppen. Das praktische: die Instagr.am-App bietet eine Reihe von Filtern, mit denen man qick&clean die Fotos künstlerisch aufpeppen kann. Suchtgefahr galore!

Share